Kreditlaufzeit richtig wählen

Viele Kreditkunden denken zuerst an den Kreditbetrag, den sie benötigen oder sich bestenfalls leisten können, die gewünschte Monatsrate und die Höhe der effektiven Jahreszinsen.

In den Hintergrund tritt nicht selten die Auswahl einer vernünftigen Kreditlaufzeit.

Die Kreditlaufzeit wird oft einfach so ausgewählt, dass dabei eine erträgliche oder besonders niedrige Monatsrate herauskommt.

Schließlich sinkt die monatliche Belastung mit zunehmender Kreditdauer.

Dabei wird aber der Zusammenhang zwischen Laufzeit eines Darlehens, Gesamtkosten eines Kredits und bei Hausfinanzierungen über Annuitätendarlehen anfänglicher Tilgungsrate übersehen.

Nachfolgend ein paar Tipps zur Auswahl der optimalen Kreditlaufzeit bei Verbraucherdarlehen.

Außerdem werden Anbieter von besonders lang laufenden Krediten und von Kurzzeitkrediten kurz vorgestellt.

Zusammenfassung und Tipps zur optimalen Kreditlaufzeit

  1. Maßstab für die optimale Laufzeit von Darlehen ist die Nutzungsdauer des fremdfinanzierten Gegenstandes. Bei Autos beispielsweise dürfte eine Kreditlaufzeit von 5 Jahren bis höchstens 7 Jahren die äußerste Grenze darstellen.
  2. Übersteigt die gewählte Kreditlaufzeit die kalkulierte Nutzungsdauer, müssen gegebenenfalls benötigte Gegenstände mit einem zusätzlichen Kredit fremdfinanziert werden. Für einen weiteren Kredit neben dem noch vorhandenen Restkredit reicht dann möglicherweise die Liquidität nicht aus, oder der neue Kredit wird nur zu einem ungünstigen Zinssatz gewährt.
  3. Allerdings darf der finanzielle Spielraum für die Begleichung der Monatsrate niemals vollständig ausgeschöpft werden. Es sollte immer auf einen angemessenen „Liquiditäts-Puffer“ geachtet werden, um unvorhergesehene, in der gegenwärtigen Haushaltsrechnung nicht vorhandene, finanzielle Belastungen abfedern zu können.
  4. Reicht der finanzielle Spielraum nicht aus, um die Kreditrate bei einer optimalen Laufzeit unter Berücksichtigung der Nutzungsdauer darstellen zu können, kann sich der Kreditnehmer genau genommen den zu finanzierenden Gegenstand nicht leisten. Das gilt vor allem, wenn die optimale Laufzeit deutlich überschritten wird.
  5. Die Kreditlaufzeit sollte darüber hinaus in einem angemessenen Verhältnis zum Kreditbetrag stehen, weil sonst die Kreditfinanzierung einfach zu teuer wird. Wenn beispielsweise 1.500 Euro für die Anschaffung eines Computers benötigt werden, ist eine Laufzeit über 12 bis 18 Monaten eigentlich wirtschaftlich nicht sinnvoll.
  6. Kreditverträge sollten die Möglichkeit beinhalten, Laufzeiten zu verkürzen und zu verlängern. Flexibilität ist bei Darlehen ein wichtiger Punkt. Durch Laufzeitverkürzungen werden Kosten gespart. Vorzeitige Kreditablösungen und Sondertilgungen sollten kostenlos und großzügig eingeräumt werden. Tilgungsaussetzungen verlängern die Laufzeit und erhöhen die Kosten.
  7. Bei Immobilienfinanzierungen über Annuitätendarlehen ist eine ausreichende Anfangstilgung wichtig, die sich auch nach dem Alter des Kreditnehmers bei Darlehensaufnahme richten sollte.

Was ist eine Kreditlaufzeit?

Die Definition der Kreditlaufzeit ist denkbar einfach. Es handelt sich dabei um den Zeitraum, der benötigt wird um ein Darlehen vollständig zurückzuführen.

Dabei muss es sich nicht unbedingt um den Zeitraum zwischen der Begleichung der 1. Rate und der letzten Rate handeln.

Denn manchmal werden von findigen Kreditanbietern ratenfreie Anfangszeiten gewährt. Beispielsweise wird die erste Rate erst zwei Monate nach der Auszahlung des Kreditbetrages fällig.

Durch einen solchen Ratenaufschub keinen sich die Gesamtkosten eines Darlehens etwas erhöhen.

Im Sprachgebrauch werden Kreditlaufzeiten nach ihrer Länge unterschieden:

  • Laufzeiten bis zu einem Jahr (12 Monaten) sind kurze Laufzeiten.
  • Laufzeiten von 12 Monaten bis zu 60 Monaten sind mittlere Laufzeiten.
  • Laufzeiten von über 60 Monaten (5 Jahre) sind lange Laufzeiten.

Von der Kreditlaufzeit zu unterscheiden ist die Zinsbindungsfrist, die bei Darlehen über große Beträge eine Rolle spielt.

Bei privaten Krediten handelt es sich meistens um Hausfinanzierungen, sofern sie nicht als variable Darlehen abgeschlossen werden.

Hauskredite haben in der Regel eine Zinsbindungsfrist zwischen 5 und 30 Jahren. Während einer solchen Zinsfestschreibungszeit gilt ein zuvor fest vereinbarter Zinssatz.

Eine Kündigung solcher Verträge durch den Kreditnehmer ist erst nach 10 Jahren, dann aber immer möglich.

Frühere Vertragsauflösungen gehen nur über Vereinbarungen mit den Banken, meistens gegen Zahlung von Vorfälligkeitsentschädigungen.

In der Regel ist ein Immobilienkredit jedoch mit Ablauf der Zinsbindungsfrist noch nicht vollständig zurückgeführt.

Manche Kreditnehmer verkennen, wie lange Darlehen über große Summen laufen können, wenn die anfängliche Tilgungsrate sehr gering ist.

Zusammenhang zwischen Kreditlaufzeit und Kreditkosten

Verbraucherdarlehen werden mit einer gleich bleibenden Monatsrate kalkuliert. Die Monatsrate setzt sich aus einem Tilgungsanteil und einem Zinsanteil zusammen.

Mit zunehmendem Zeitablauf erhöht sich der Tilgungsanteil, während sich der Zinsanteil verringert (Annuitätendarlehen).

Das bedeutet: Je höher die Anfangstilgung ist, desto kürzer kann die Laufzeit eines Darlehens sein.

Ein hoher Tilgungsanteil in einer gleich bleibenden Monatsrate hat eine geringere Gesamtzinsbelastung zur Folge.

Oder andersherum: Wird eine kurze Laufzeit gewählt, muss der Tilgungsanteil in der konstanten Monatsrate von Anfang an hoch sein, mit der Folge, dass die Zinsbelastung geringer ist als bei langen Laufzeiten.

Wird bei sonst gleich bleibenden Bedingungen eine lange Laufzeit gewählt, bringt dies also zwangsläufig höhere Kreditkosten mit sich.

Hinzu kommt, dass viele Kreditanbieter für längere Laufzeiten höhere Zinsen verlangen. Sie gehen davon aus, dass die Gefahr von Zahlungsausfällen umso höher ist, je länger der Kreditnehmer ein Darlehen abtragen muss.

Das folgende Beispiel zeigt den Einfluss der Laufzeit auf die Gesamtkosten eines Verbraucherkredits bei immer gleich hohem Zinssatz und einem Kreditbetrag über 20.000 Euro.

Der Zinssatz soll 6,5 % betragen, gegenwärtig eine realistische Zinshöhe für Verbraucherdarlehen bei normaler Bonität.

LaufzeitMonatsrate in EuroKreditkosten in EuroGesamtbetrag in Euro
24 Monate890138221.382
60 Monate391,323479,3823.379,38
84 Monate269,994947,0524.947,05
120 Monate227,107251,5927.251,51

Verlangt ein Kreditanbieter höhere Zinssätze, wenn lange Laufzeiten vereinbart werden (laufzeitabhängiger Zinssatz), ergibt sich das folgende Bild:

LaufzeitZinssatzMonatsrateKostenGesamtbetrag
24 Monate6,5 %890 Euro1382 Euro21.382 Euro
84 Monate6,9 %300,88 Euro5273,66 Euro25.273,66 Euro
120 Monate7,7 %239,50 Euro8739,57 Euro28.739,57 Euro

Beide Beispiele zeigen, in welchem Ausmaß lange Laufzeiten den Kredit durch niedrige Monatsraten optisch scheinbar verbilligen können, in Wahrheit aber die Darlehenskosten drastisch ansteigen.

Im Internet findet man eine Reihe guter Kreditlaufzeitrechner.

Mit diesen Tools kann jeder Kreditnehmer die Kreditkosten in Abhängigkeit zur Laufzeit berechnen und auf diese Weise die optimale Kreditlaufzeit bereits in der Kreditanfrage angeben.

Hauskredit: Anfangstilgung bestimmt Laufzeiten

Bei Immobilienkrediten ist die richtige Wahl der Anfangstilgung entscheidend. Sie bestimmt die Kreditlaufzeit ebenso wie die Kreditkosten.

In unserem Beispiel wird ein Kredit über 90.000 Euro zu einem gebundenen Sollzins von 3,5 % über monatliche Ratenzahlungen getilgt.

Es handelt sich um ein Annuitätendarlehen mit festen Sollzinsen. Der Einfachheit halber soll sich die Zinsbindung auf die gesamte Laufzeit erstrecken:

Laufzeit in JahrenTilgungGesamtzinsenMonatsrate
10 Jahre8,45 %16.625,72896,01
20 Jahre3,48 %35.110,07523,47
30 Jahre1,90 %55.315,05404,78
35 Jahre1,47 %66.041,69372,41
42 Jahre1,05 %81.720,37341,39
43 Jahre1,01 %84.020,79338,00
44 Jahre1,00 %84.297,05337,50

Die Tabelle verdeutlicht, wie immens die Gesamtzinsbelastung steigt, wenn eine zu geringe Anfangstilgung und damit eine zu lange Laufzeit gewählt werden.

Eine vernünftige Anfangstilgung liegt zwischen 2 % und 4 %.

Eine häufig gewählte Anfangstilgung von einem Prozent hingegen bedeutet eine inakzeptabel lange Laufzeit mit ebenso inakzeptablen Gesamtkosten.

Die gegenwärtig extrem niedrigen Bauzinsen ermöglichen es Kreditnehmern, eine möglichst kurze Kreditlaufzeit von 20 bis 30 Jahren zu wählen.

Selbst Baudarlehen mit langer Zinsbindungsfrist sind relativ zinsgünstig zu haben.

Sind die Bauzinsen sehr niedrig, sind Volltilgerdarlehen, die zum Ende der Kreditlaufzeit vollständig zurückgeführt werden, wirtschaftlich sinnvoll.

Beim Volltilgerdarlehen sind Kreditlaufzeit und Zinsbindungsfrist gleich. Darlehensnehmer sichern sich die gegenwärtig historisch niedrigen Zinsen also für die gesamte Kreditlaufzeit.

Die Kreditlaufzeit bei Immobiliendarlehen sollte schließlich mit dem Alter bei Kreditaufnahme korrespondieren.

Optimal ist es, die Laufzeit so zu wählen, dass das Darlehen bei Eintritt in das Rentenalter wenigstens weitestgehend zurückgeführt ist.

Immobilien dienen oft der Altersvorsorge. Zudem erreichen die Rentenbezüge in der Regel nicht die Höhe des Erwerbseinkommens.

Fallen Zinsbindungsfrist und Kreditlaufzeit auseinander, besteht ein zusätzliches Risiko. Welche Zinssätze zum Zeitpunkt des Ablaufs der Zinsbindungsfrist gelten, kann keiner vorhersagen.

Höhere Zinsen können wirtschaftliche Probleme bereiten, wenn sich bei Ablauf der Zinsbindungsfrist nach Renteneintritt die Zinsbelastung erhöht.

Kreditlaufzeit verlängern

Banken sind nicht besonders zugänglich, wenn es bei Verbraucherdarlehen um eine Laufzeitverlängerung geht. In der Regel sehen die Kreditverträge eine solche Möglichkeit nicht automatisch vor.

Einige Banken, wie zum Beispiel die Targobank, bieten die Möglichkeit beschränkter Ratenaussetzungen an. Ratenaussetzungen haben einen Verlängerungseffekt von bestenfalls ein paar Monaten.

Kreditkunden, die eine Laufzeitverlängerung anstreben, müssen regelmäßig versuchen, den bestehenden Kreditvertrag nachzuverhandeln.

Theoretisch ist es möglich, dass die kreditgebende Bank mit einer Verlängerung zu denselben Konditionen bereit ist. Sicher ist dies keinesfalls.

Möglicherweise muss eine erneute Bonitätsprüfung unter Einschluss einer SCHUFA Auskunft stattfinden, und die Zinssätze können sich erhöhen.

Eine bessere Möglichkeit, jedenfalls bei fallendem Zinsniveau, kann die Umschuldung des bestehenden Darlehens in einen Kredit bei einer anderen Bank sein.

Viele Direktbanken bieten Umschuldungsaktionen gesondert an. Mit der Umschuldung kann die Laufzeit verlängert werden.

Zu beachten ist, dass jede Laufzeitverlängerung die Kreditkosten erhöht. Bei Umschuldungsaktionen können außerdem in Einzelfällen Vorfälligkeitsentschädigungen anfallen.

Kreditlaufzeit verkürzen

Eine Laufzeitverkürzung ist durch Sonderzahlungen und durch vorzeitige Kreditablösung möglich.

Sondertilgungen werden gegenwärtig von fast allen Direktbanken kostenlos angeboten. Einige Direktbanken erlauben auch eine vorzeitige Kreditablösung, ohne dass Kosten anfallen.

Kreditvergleiche ermöglichen einen guten Überblick über die im Internet üblichen Kreditkonditionen.

Die meisten Kreditrechner verfügen über einen Button „Tarifdetails“. Dort findet man nähere Angaben über wichtige Nebenabreden wie Sondertilgungen und Kreditablösung.

Kreditangebote mit langer Laufzeit

Direktbanken bieten in der Regel Verbraucherdarlehen mit Laufzeiten zwischen 12 Monaten und 84 Monaten an. Kurzzeitkredite mit Laufzeiten unter 12 Monaten werden grundsätzlich nicht angeboten.

Einige Anbieter von teuren Minikrediten stellen eine Ausnahme dar.

Einige Geldinstitute stellen Kredite mit längeren Laufzeiten zur Verfügung, allerdings sind bestimmte Mindestbeträge Voraussetzung.

Für eine Kreditsumme in Höhe von 10.000 Euro bei einer Laufzeit von 96 Monaten gibt es noch eine ausreichende Anzahl von Anbietern.

Bei 120 Monaten Laufzeit sind es schon weniger. Mit dem hier empfohlenen Kreditvergleichsrechner können solche Angebote verglichen werden.

Der bekannte Kreditvermittler Creditolo (unsere Empfehlung) stellen ebenfalls Darlehen mit Laufzeiten bis zu 120 Monaten zur Verfügung.

Längere Laufzeiten sind bei Verbraucherdarlehen in der Regel nicht möglich, jedenfalls nicht bei Direktbanken.

Eine Ausnahme bieten Spezialkredite für Angehörige des öffentlichen Dienstes. Die Allgemeine Beamten Bank bietet für diese Berufsgruppen Darlehen mit Laufzeiten bis zu 144 Monaten an. Der Kredit kann über den Kreditvergleich beantragt werden.

Creditolo bietet Beamtendarlehen mit Laufzeiten bis zu 240 Monaten an. Es handelt sich um einen echten Beamtenkredit.

Das Darlehen ist endfällig und wird über ein gleichzeitig angespartes Finanzprodukt (Lebensversicherung und anderes) getilgt. Bestehende Darlehen müssen regelmäßig abgelöst werden.

go